Eine Minute Weisheit

 Aus der „Bowl of Saki“ von Hazrat Inayat Khan.

Wenn die Liebe nicht des Menschen “Selbst” entwurzelt, ist es die falsche Liebe. Die erste und letzte Lektion der Liebe lautet: „Nicht ich bin...“          

Man mag für sich beanspruchen ein großer Liebhaber zu sein, ein großer Bewunderer, sehr anhänglich zu sein, aber das bedeutet alles nichts, solange der Gedanke an das „Selbst“ vorherrscht. Denn dann ist es nicht Liebe. Aber wenn der Gedanke an das Ego entfernt ist, dann wird jede Tat, jede Handlung, die man ausführt zu einer Tugend. Der Mensch ist hier auf der Erde um diesen Gottes-Geist in sich selbst zu kultivieren und auf diese Weise seine eigene Vervollkommnung zu entdecken. Hinsichtlich dieser Vervollkommnung gibt es drei Stadien. Im ersten Stadium geht es darum, Gott so groß und perfekt zu machen, wie es die eigene Vorstellung nur zulässt.

 

Im zweiten Stadium geht es um Herzensarbeit: Das Herz soll uns lehren: “Nicht ich bin, sondern Du“! Dabei geht es darum, uns selbst von unserem Gedächtnis zu streichen und an den zu denken, den wir lieben. Solange wir diese Idee nicht verwirklicht haben, solange bleibt Liebe ein Wort im Lexikon. Über Liebe sprechen viele, aber nur wenige kennen sie. Ist Liebe ein Zeitvertreib, ein Amüsement, ein Drama, eine Leistung? Das Wichtigste in diesem Stadium ist Aufopferung, Dienen, Selbstaufgabe. Die Augen zum Gebet zu schließen ist eine Sache,  aber die Liebe Gottes herbei zu rufen ist etwas anderes. Die Heiligen, von denen uns erzählt wird, haben Gott nicht dadurch geliebt, dass sie ihn bekannten und das zeigten, sondern dass  sie Ihn bis zur Selbstvergessenheit geliebt haben. Das ist das zweite Stadium der spirituellen Selbstverwirklichung indem man anfängt, sich selbst beim Gedanken an Gott zu verlieren, wie der Liebhaber beim Gedanken an die Geliebte sein Denken an das „Ich“ verliert.

 

Das dritte Stadium ist noch einmal anders. Im dritten Stadium wird der Geliebte zum “Selbst” und es gibt kein Ich mehr, so wie wir es kennen. Das „Selbst“ wird zu dem, was es wirklich ist. Wir nennen es Selbst-Verwirklichung.   

 

Liebe, Schönheit, Harmonie: . 18. 19. 20. 21. 22. 23- 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
10 Sufi Gedanken: 00. 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
Juni Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Juli Weisheiten:  01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
August Weisheiten: 01. 02.03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
September Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.  09. 10.11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

Oktober Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29 30. 31.
November Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05.06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Dezember Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Januar Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29 30. 31
Februar Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
März Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
April Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15a. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

Mai Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Besucherz�hler Zählt ab 21.08.2017