Eine Minute Weisheit

 Aus der „Bowl of Saki“ von Hazrat Inayat Khan.

Die ganze Lebensführung eines Menschen hängt davon ab, was er in seinen Gedanken festhält.

Man kann das Herz als einen Spiegel betrachten der zwei verschiedene Aktivitäten durchzuführen hat. Was auch immer sich im Herzen wiederspiegelt bleibt nicht nur eine Reflektion sondern wird auch zu einer kreativen Kraft, die ein Phänomen ähnlicher Natur hervorruft. Zum Beispiel wird ein Herz, welches in sich eine Rose trägt und reflektiert, überall Rosen finden. Rosen werden von diesem Herzen angezogen, Rosen werden von ihm und für es, geschaffen  Wenn diese Spiegelung stärker wird so wird es durch das Phänomen der Rosen kreativ werden. Ein Herz, welches eine Wunde beinhaltet und wiederspiegelt, wird überall Wunden finden, wird von Wunden angezogen werden und wird selbst Wunden schaffen, denn das ist die Natur des Phänomens der Reflektion. Und es gibt einen anderen Aspekt dieser Reflektion: was man denkt, das wird man. Man wird damit infiziert und identifiziert  Darum wird das Objekt, das in den eigenen Gedanken ist, zum Selbst, zur eigenen Qualität.

Ein Mensch, dem es an Einsicht fehlt, behält einen Gedanken im Kopf, ob er ihm nützt oder nicht, ohne das Ergebnis zu wissen, welches von ihm herrührt. Er gebärdet sich wie ein Kind, das eine Rassel in seiner Hand halt und sich damit gegen den Kopf schlägt, vor Schmerzen schreit und die Rassel denoch nicht wegwirft. Es gibt viele, die in ihrem Kopf kranke Gedanken haben oder Gedanken über Unannehmlichkeiten, die ihnen zugefügt wurden und die daran leiden und weder wissen, woran sie leiden, noch den Grund für ihre Leiden verstehen.

Die ganze Lebensführung eines Menschen hängt davon ab, was er in seinen Gedanken festhält. Der Gedanke des Boshaften erzeugt in ihm Boshaftigkeit und der Gedanke des Guten erzeugt Gutheit. Die Liebe des göttlichen Ideals ermöglicht es einem, sich auf dieses Ideal zu konzentrieren. Da alles im Gewand der Materie eines Tages vom Leben getrennt werden muss, Gut oder Böse, Freund oder Feind, was alleine zählt ist das Ideal, welches der Mensch in sich selbst erzeugt, ob es nun Christus, Buddha, Krishna oder Mohammed heißt. 

Liebe, Schönheit, Harmonie: . 18. 19. 20. 21. 22. 23- 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
10 Sufi Gedanken: 00. 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
Juni Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Juli Weisheiten:  01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
August Weisheiten: 01. 02.03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
September Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.  09. 10.11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

Oktober Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29 30. 31.
November Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05.06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Dezember Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Januar Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29 30. 31
Februar Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28.
März Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
April Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15a. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

Mai Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Besucherz�hler Zählt ab 21.08.2017