Eine Minute Weisheit

 Aus der „Bowl of Saki“ von Hazrat Inayat Khan.

siehe auch: https://www.facebook.com/kdieter.sch

Wahre Selbstverleugnung bedeutet, sein Selbst in Gott zu verlieren.  

Die Menschen, die von morgens bis abends in ihren Beschäftigungen vertieft sind, die alle ihre Aufmerksamkeit auf die irdischen Dinge und das Eigeninteresse richten, sind in einer Art Betäubungszustand. Selten gibt es Momente in ihrem Leben, in denen sie einen Gemütszustand erfahren, der durch Schmerz oder Leiden hervorgerufen wird und der als Nüchternheit bezeichnet werden kann. Hindus nennen diesen Gemütszustand „sat“, und er ist durch einen Zustand der Ruhe gekennzeichnet. Der Mensch beginnt sich dann eines Teils seines Wesens bewusst zu werden, den er fast aus den Augen verloren hat.

Wenn wir das Leben von diesem Standpunkt aus betrachten, finden wir, dass ein Individuum, das behauptet ein lebendiges Wesen zu sein, nicht unbedingt ein ganzes Leben führt. Nur die Verwirklichung des inneren Lebens macht in jedem Augenblick die Seele frei und zeigt dem Menschen einen anderen Aspekt des Lebens auf, in dem er Fülle, eine größere Befriedigung und eine Ruhe findet, die ihm wahren Frieden gibt.

Wenn sich das Leben für den Menschen entfaltet ist die erste Lektion die es lehrt, die Demut. Das erste, was dem Menschen bewusst wird, ist seine eigene Begrenztheit. Je größer Gott ihm erscheint, desto kleiner wird er. Dies geht weiter und weiter bis zu dem Moment, in dem er sich in der Vision Gottes verliert. Die Sufi – Mystiker nennen diesen Zustand  „fana“, und dieser Prozess wurde von Christus unter dem Namen der Selbstverleugnung gelehrt. Oft interpretiert der Mensch diese Lehre falsch und betrachtet Entsagung als Selbstverleugnung. Er glaubt, dass die Lehre darin besteht, auf alles in der Welt zu verzichten. Aber obwohl dies ein Weg und ein wichtiger Schritt sein kann, der zu wahrer Selbstverleugnung führt, bedeutet die Selbstverleugnung, sich selbst in Gott zu verlieren

Liebe, Schönheit, Harmonie: . 18. 19. 20. 21. 22. 23- 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
10 Sufi Gedanken: 00. 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
Juni Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Juli Weisheiten:  01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
August Weisheiten: 01. 02.03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
September Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.  09. 10.11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

Oktober Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29 30. 31.
November Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05.06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.
Dezember Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Januar Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29 30. 31
Februar Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28.
März Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.
April Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15a. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

Mai Weisheiten: 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

Besucherz�hler Zählt ab 21.08.2017